Atmosfär Chambers – Hauptmerkmale

Ascott Analytical Corrosion Testing Chambers - Globaler Hersteller

Atmosfär-Kammern wurden speziell für vollautomatische Prüfungen in Übereinstimmung mit sehr anspruchsvollen laborbeschleunigten Korrosionstests entwickelt, die in einigen Branchen der Automobilindustrie immer beliebter geworden sind.

Diese Tests sind zyklischer Natur und umfassen die Exposition unter kontrollierten und unterschiedlichen Temperatur- und Feuchtigkeitsbedingungen, wobei die gelegentliche Besprühung einer Salzlösung direkt auf die zu prüfenden Proben aus einem hochgradig schwankenden Sprühbalken erfolgt.

Zwei Modellgrößen:

  • 1300 Ltr (45,9 mio.)
  • 2600 Ltr (91,8 mio.)

Umfangreiche optionale Prüfeinrichtungen:

Umfangreiche Serprost-Prüfeinrichtungen wie SO2-Gasdosierung und Flüssigkeitseintauchen.

Alle Ascott Atmosfär Korrosionsprüfkammern verfügen über:

  • Oszillierende Sprühstange mit magnetisch gekoppeltem Antriebssystem, für die Einhaltung der anspruchsvollsten Automobilprüfnormen.
  • Integrierte Klimaanlage, um anspruchsvolle Temperatur- und Feuchtigkeitskombinationen zu erreichen.
  • Psychrometric Feuchtigkeitskontrollmodul, für eine genauere Kontrolle der Luftfeuchtigkeit, vor allem bei Niveaus um 95% RH.

Plus die Eigenschaften der Ascott CCT Korrosionsprüfkammern:

  • Ergonomisches Design niedrige Ladeschwelle für einfaches Be- und Entladen.
  • ‚Easy Open‘ pneumatisch betriebenes Vordach.
  • Trockendichtung verhindert Benetzung der Kleidung des Bedieners usw.
  • Externe Salzlösungsbehälter mit großer Kapazität für eine einfache Reinigung.
  • Kalibrierzertifikat.
  • Canopy Farbwahl.
  • Innenfenster.
  • Verbrauchsmaterialien Ersatzteil-Kit.
  • Leicht zugängliche Salzspray-Zerstäuber aus transparentem, strapazierfähigem Acryl.
  • Reinigung des Schrankinnenraums mit frischer Luft nach dem Testen und vor dem Öffnen der Kammer.
  • Touchscreen, Vollfarb-Benutzeroberfläche, mit der neuesten Version unserer hochintuitiven Bediensoftware, für einfache Programmierung und Verwendung.
  • Die Bediensoftware verfügt über eine sehr große Kapazität für die Erstellung komplexer mehrstufiger Testprogramme, so dass ein möglichst breites Spektrum an Prüfprofilen berücksichtigt werden kann.
  • Die ikonenbasierte Steuerungsschnittstelle bietet eine Vielzahl von Integrierten Sprachen für einfaches Verständnis und Verwendung.
  • RJ45-Kommunikationsanschluss, der es ermöglicht, die Kammer drahtlos mit einem LAN (Local Area Network) zu verbinden, um die Protokollierung und Remote-Programmierung über einen Computer mit optionaler Software zu ermöglichen.
  • Eine vom Benutzer konfigurierbare „Uhr“ in Echtzeit, um verschiedene Testproben in Chargen zu ermöglichen und deren Belichtungszeit separat überwachen zu lassen, mit Alarmen, die nach Abschluss eines voreingestellten Testzeitraums warnen.
  • Externe tragbare Salzlösungtanks für einfache Reinigung – Einer bei 90L und einer bei 160L.